Coronavirus – Covid-2019

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Ab sofort führen wir COVID-Impfungen in unserer Praxis durch. Zunächst werden nur sehr geringe Stückzahlen, bei deren Vergabe wir uns an die Priorisierungsrichtlinien halten müssen, zur Verfügung stehen.

An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei meinen MFAs Frau Koberger und Frau Nickel bedanken. Sie leisten im Moment Außergewöhnliches und ermöglichen es, zusätzlich zum normalen Regelbetrieb, COVID-Impfungen vornehmen zu können. Bitte haben Sie Verständnis wenn es zu längeren Wartezeiten kommt. Wir unternehmen alles in unserer Macht stehende, um die Impfungen voran zu treiben. Auch für uns hat der Tag nur 24 Stunden und auf viele Dinge, wie z.B. Stückzahlen der Impfdosen, welche wir bekommen, haben wir keinen Einfluss.

So können Sie uns helfen:

Bitte rufen Sie nicht wegen Impfanfragen in der Praxis an, wir laufen sonst Gefahr, den Regelbetrieb nicht gewährleisten zu können. Wir kommen auf Sie zu!

Bitte beachten Sie, dass Sie den Impfstoff nicht frei wählen können. Wir sind auf die Impfstoffe angewiesen, welche wir geliefert bekommen.

Wenn wir Ihnen ein Impfangebot machen, informieren Sie sich bitte auf der Homepage des Robert Koch Instituteshttp://www.rki.de über den Impfstoff und laden Sie sich das Aufklärungsblatt zum jeweiligen Impfstoff herunter und bringen es zur Impfung mit.

Sobald der Impfstoff in größeren Mengen zur Verfügung steht,informieren wir Sie hier. Bitte besuchen Sie die Homepage! Warten Sie bitte nicht, bis wir den Impfstoff haben. Wenn Sie vorher einen Termin im Impfzentrum haben, nehmen Sie ihn wahr!

Seit 27.12. 2020 laufen die Coronaimpfungen in Gauting. Genaue Infos gibt es hier: www.impfzentrum-sta.de. Es ist momentan sehr schwierig in Anbetracht der vielen Nachrichten zum Thema Impfung den Überblick zu behalten. Bei Fragen hierzu, auch zu den einzelnen Impfstoffen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir beraten Sie objektiv!

Für Informationen zum Thema Corona-impfung wenden Sie sich gerne an uns.

Um Ihre hausärztliche Versorgung in der Koronakrise sicherzustellen, haben wir eine Reihe von Massnahmen getroffen:

Abstände im Wartebereich, gesonderte Infektionssprechstunde für Patienten mit grippalen Symptomen und ausschließliches Arbeiten des Praxisteams mit Schutzkleidung.

Um den Schutz für uns alle zu optimieren, möchten wir Sie bitten, ausschließlich mit Schutzmaske in die Praxis zu kommen.

Im Wartezimmer haben wir ein leistungsstarkes UV-C Luftdesinfektionsgerät installiert.

Zudem können Sie individuell Termine vereinbaren, ich stehe Ihnen telefonisch zur Verfügung, außerdem besteht die Möglichkeit einer Videosprechstunde.

Wenn nötig führen wir Hausbesuche durch. Sämtliche Patientenkontakte werden mit Schutzmaske und Handschuhen durchgeführt, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Sollte bei Ihnen ein begründeter Verdacht* bestehen, durch das Coronaviruss erkrankt zu sein, rufen Sie uns bitte an, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen bitte wir Sie, dass Sie NICHT direkt und ohne Absprache in die Praxis kommen.

*Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen

Außerdem steht ihnen in Verdachtsfällen die Servicenummer 116 117 rund um die Uhr zu Verfügung. Diese Nummer ist derzeit sehr überlastet. Bitte haben Sie Geduld und versuchen Sie es mehrfach.

Fragen zum Coronavirus an die Hotline des Gesundheitsministeriums: 09131 68 08 51 01

Die Charite Berlin hat eine App (http://covapp.charite.de) zu Verfügung gestellt, welche bei Symptomen eine erste Einschätzung geben kann, sie ersetzt jedoch keinen Arztbesuch!

Grundsätzlich gilt wie bei der Influenza (Grippe) und anderen Atemwegsinfektionen: gute Handhygiene und Beachtung der Husten-und Nies-Etikette (in der Armbeuge husten und niesen). Diese schützen auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus.

Symptome des Coronavirus

Fieber, trockener Husten, leiter Schnupfen, Halskratzen

Bei schwerem Verlauf kann es auch zu Atemproblemen und zu einer Lugenentzündung kommen.

Bei einem Verdachtsfall ist zu beachten:

– generell die Öffentlichkeit meiden (häusliche Quarantäne)

– uns telefonisch kontaktieren bzw. kassenärztlichen Notdienst unter 116 117 und das weitere Vorgehen besprechen

– Räume regelmäßig lüften (mehrfach täglich Stoßlüfen)

Allgemeine Information

– Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und Beschwerden) beträgt 2-14 Tage

– Übertragung durch Tröpfcheninfektion beim Sprechen und Husten

– Der Verlauf der Krankheit ist bei über 80% leicht bis teilweise ohne Symptomatik